Auszeichnung des Jahres 2019

November 2019: pro phil e.V. erhält den Förderpreis Kulturnachwuchs Bremen

Von der Wüste bis zum Meer: Bei der Übergabe des Förderpreises Kulturnachwuchs Bremen an den Freundeskreis der Bremer Philharmoniker prophil e.V. unternahmen etwa 30 Kinder und Jugendliche der Grundschulen Rönnebeck, Nordstraße und Landskronastraße eine stimmungsvolle musikalische Weltreise. Mit Schellen, afrikanischen Trommeln, Wasserflaschen und dem Daumenklavier zeigten sie, was sie in den Projekten der Bremer Philharmoniker gelernt haben.

Möglich gemacht wurden diese Angebote durch den Freundeskreis der Bremer Philharmoniker prophil e.V. Die start Jugend Kunst Stiftung und die swb Bildungsinitiative überreichten diesem am Mittwoch (27. November 2019) im Probensaal der Bremer Philharmoniker den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis Kulturnachwuchs Bremen. Mit diesem werden jedes Jahr besonders innovative und nachhaltige Projekte anerkannt, die die Begegnung der jungen Generation mit Kunst und Kultur fördern.

In diesem Jahr wird damit das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern Bremens gewürdigt, ohne deren Unterstützung die Kinder- und Jugendarbeit der Bremer Philharmoniker in diesem Umfang nicht möglich wäre.

Für den Stiftungsrat der Start Jugend Kunst Stiftung sagte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz: „Die Bremer Philharmoniker leisten einen wichtigen Beitrag, Kinder für das Musizieren zu begeistern. Häufig entwickelt sich aus diesen Aktivitäten ein gern gepflegtes Hobby, gelegentlich wird sogar die Grundlage für die spätere Berufswahl gelegt. Heute wissen wir auch, dass Musizieren das naturwissenschaftliche Verständnis bei Kindern positiv beeinflusst.“ Bildungssenatorin Claudia Bogedan erläuterte, dass man Kindern Möglichkeiten eröffnen müsse, um Talente entdecken zu können.

In drei Musikwerkstätten sowie in circa 60 Grundschulen werden mittlerweile etwa 15.000 Kinder und Jugendliche dank dieses Engagements an die Musik herangeführt. prophil unterstützt die Bremer Philharmoniker in ihrer Philosophie: Kein Kind soll wegen seiner sozialen Herkunft oder aus finanziellen Gründen auf Musikvermittlung verzichten müssen.

Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender der swb AG, erklärte, dass swb vor allem Projekte unterstütze, die das soziale Miteinander spielerisch förderten und niemanden ausschlössen.

Verbunden wird die Auszeichnung seit diesem Jahr mit einem Wanderpreis, der von dem Bremer Künstler Markus Genesius gestaltet wurde. Anne Lüking von prophil e.V. nahm das Objekt „my city“ entgegen, das versteigert werden soll. Der daraus erzielte Erlös soll der künstlerischen Nachwuchsförderung der Start Jugend Kunst Stiftung zugutekommen. 

 

 

 

 

start / Stiftung zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses  / StöR / © 2004–2014 start und die Autoren