Auszeichnung des Jahres 2007

Mai 2008: Vier Asse für einen Kuss 

Vier Asse für einen Kuss, eine Tanztheaterproduktion, von Inga Becker mit ihrem jugendlichen Ensemble "Die Anderen"; ein Projekt für Jugendliche mit und ohne Behinderung.Der Stiftungsrat start Jugend Kunst Stiftung Bremen freut sich, dieses herausragende Projekt des Jahres 2007 mit 5.000 Euro auszeichnen zu können und damit einen ersten Baustein für die beabsichtigte Weiterführung zu setzen. Die Stiftung gratuliert Inga Becker, ihrem künstlerischen Team Alexandra Benthin, Marlene Müllner, Anette Kinter, Björn Jentsch, Michael Krummheuer, Monika Beyer und den jugendlichen Teilnehmer/innen: Greta, Jeanne-Louisa, Lara, Luise, Sören, Martin, Neele, Marei, Annabell, Rosa, Maja, Amelie, Lys, Lara, Ricky, Oskar, Isabel, Annica, Christophe, Jennifer, Laura, Johanna, zu dieser sehr gelungenen dreijährigen Zusammenarbeit. Das Projekt konnte realisiert werden durch die kontinuierliche finanzielle Begleitung der Aktion Mensch, durch das professionelle Know How des Trägers tanzwerk bremen, die Unterstützung des Kulturzentrums Lagerhaus, des Kubo und durch die tolle Begleitung engagierter Eltern. Begründung der Auszeichnung:Das Tanztheaterprojekt 2007 ‚Vier Asse für einen Kuss’ ist nur der vorläufige Endpunkt eines langen intensiven Weges, den das künstlerische Team um Inga Becker mit ihrer dreijährigen integrativen Projektarbeit in beeindruckender Weise gegangen ist. Vor einer großen Öffentlichkeit, auf der Bühne des Kulturzentrums Schlachthof, haben 25 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren alles gegeben, haben mit Witz und Poesie ihr Publikum gerührt und der Welt gezeigt, wie ekelig – und auch nicht, das Küssen ist.Insbesondere auch die sensible Live-Musik Begleitung durch die Musiker Michael Krummheuer und Björn Jentsch hat noch einmal die Geste von Dialog und gegenseitiger Verstärkung verdeutlicht, die dieses Projekt trägt und ihm seinen großen Charme verleiht. Kinder, die Zutrauen in sich selbst haben und auf der Bühne mit starker Ausdruckskraft und großem Gefühl agieren, fallen nicht vom Himmel – dahinter steht eine große pädagogische und künstlerische Leistung! Die ‚Anderen’ wollen weiter arbeiten. Die Stiftung möchte sie dazu beglückwünschen und ermutigen.

start / Stiftung zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses  / StöR / © 2004–2014 start und die Autoren